zurück


Gott beruft nicht die Begabten,
er begabt die Berufenen


Verletzte Menschen
verletzen Menschen

 

Jesus, der Heiland, wird viel verkündigt, aber wenig Jesus, der Herr.
Er regiert, indem Er mich Wege führt, die mir bis zum Äussersten zuwider sind, Wege, die gegen das Fleisch sind.
Das sind die Wege des Sieges, der Freude und des Friedens, die Herrschaft Jesu.

Zum Tempelbau kann Jesus nur Mitarbeiter brauchen nicht Selbstunternehmer.

nach Dr. S. Wasserzug, Mein Kelch ist Überfluss

Wir müssen uns von unseren eigenmächtigen Anstrengungen trennen,
Gott gefallen zu wollen.

Handeln wir, um von Gott angenommen zu werden,
oder handeln wir weil wir bereits in Jesus Christus angenommen worden sind?

"Glauben Sie an die Auferstehung nach dem Tode?" fragt der Chef seine junge Angestellte.
"Ich weiß nicht", antwortete sie, "warum fragen Sie?"
"Weil Ihr Großvater, zu dessen Beerdigung Sie sie vergangene Woche einen Tag frei genommen haben, am Telefon ist und Sie zu sprechen wünscht."


Ein interessantes Zitat von Simone Weil

Warum sollte ich mir Sorgen machen? Es ist nicht meine Angelegenheit, an mich zu denken.
Meine Angelegenheit ist es, an Gott zu denken. Es ist Gottes Sache, an mich zu denken.“


Gott verursacht Spaltungen. Heute schreit zwar alles: Vereinigung. Vereinigung um jeden Preis. Wie wunderbar wäre das, wenn das gesamte Volk Gottes zusammenrücken würde. Wenn alle Wiedergeborenen aller Kreise herzliche Gemeinschaft pflegen würden. Das wäre in der Tat wunderbar. Wenn sich aber eine religiöse Welt vereint, um der Gemeinde Gottes den letzten Schlag zu versetzen, so ist das eine Entwicklung zum Antichristentum hin. Solange eine Lehre mit Irrtümern vermischt ist und nicht die reine biblische Wahrheit verkündigt, müssen wir uns von ihr getrennt halten.


.

Wenn sich eine Gemeinde behauptet und der Teufel sie nicht mehr aufhalten kann, dann versucht er sie zu verweltlichen, damit sie so das Wesen Gottes verliert.

----------------

Als der Teufel Dich zu Beginn Deiner Bekehrung so eifrig und voll Geistes sah, wusste er, dass er im Augenblick nicht bei Dir ankommen konnte. Er wartete ruhig, bis einige Brüder oder Schwestern Dir ein Anstoss wurden und Du schwer enttäuscht warst. So bekam er wieder Zutritt zu Dir. Durch den Ärger an den Mitgläubigen bekommt er Einlass in Deinem Herzen. Solange Du in der ersten Liebe steht, haben die Dämonen keinen Zutritt zu Dir.

"Und sehet darauf, dass nicht jemand die Gnade Gottes versäume, dass nicht etwa eine bittere Wurzel aufwachse und Störungen verursache und viele dadurch befleckt werden" Hebr. 12:15


Herr gib uns Gnade, dass wir auch all das, was die Pläne und Rechnungen unseres Lebens durchkreuzt, als Deinen Weg erkennen.

 


Herr gib uns Gnade, dass wir auch all das was die Pläne und Rechnungen unseres Lebens durchkreuzt, als Deinen Weg erkennen.

Wenn Du zu uns sprichst, schweigt unser Sorgen;
Wir hören auf Dein Wort und sind geborgen.

Herr Dein Wort, die edle Gabe,
diesen Schatz erhalte mir.
Denn ich zieh’ es jeder Habe
Und dem grössten Reichtum für.
Wenn Dein Wort nicht mehr soll gelten, worauf soll der Glaube ruhn?
Mir ist’s nicht um tausend Welten, aber um Dein Wort zu tun.

Graf Zinzendorf


Im normalem Leben wird es einem gar nicht bewusst,
dass der Mensch unendlich mehr empfängt, als er gibt,
und dass Dankbarkeit das Leben erst reich macht.

Dietrich Bonhoeffer

 


Es ist ein Mangel an Dankbarkeit für Empfangenes,
wenn wir keine Geduld miteinander haben und den anderen aburteilen.
Oder haben wir noch nicht erfasst, was Gott uns alle vergeben hat?


Bei Dir gilt nichts denn Gnad und Gunst,
die Sünde zu vergeben;
es ist doch unser Tun umsonst auch in dem besten Leben.
Vor Dir niemand sich rühmen kann,
des muss Dich fürchten jedermann und Deiner Gnade leben.

Martin Luther

 


Wofür habe ich Zeit?
Worauf kommt es bei mir an?
Was ist mir etwas wert?
Wofür kann ich dankbar sein?

Nehme ich mir genug Zeit, um Gott zu danken?
Gott ist das Unverlierbare in aller Welt, in der alles verloren gehen kann. Und für eine Sache, die uns am Herzen liegt, haben wir immer Zeit.


Herr, deine Liebe ist das Licht der Völker. Hass macht blind; deine Liebe macht sehend.
Hilf uns, fremde Not wahrzunehmen und gegen sie anzugehen;
hilf uns fü andere da zu sein, auch wenn kein Dank zu erwarten ist;
Hilf uns, Geduld und Verständnis für die aufzubringen, denen es an Liebe fehlt.
Lass uns, dein Volk, deiner Liebe würdig leben.


Herr beflügele unsere Fantasie, damit wir entdecken für wie vieles wir dankbar sein können,
wie und wo wir geschwisterlich teilen und Besitz loslassen können, um anderen zu dienen.

 

„Wer die Stille liebt, schärft das Gehör des Herzens.“
Paul Toaspern

 


Dein Wissen ist soviel wert, wie du es lebst -

S. Wasserzug